• Propellertest  

Propellertest - correct motors

16244 Schorfheide OT Altenhof, 50 km nördlich von Berlin, Nähe Ebereswalde  

Die Frage nach dem richtigen Propeller für ein Boot wird nie enden.
Mann kann diese Frage auch nicht oder nur schwer am Telefon klären, da zu viele
Einflüsse und Komponenten eine Rolle spielen.

    • Wie wollen Sie Ihr Boot verwenden?
    • Wie schwer ist Ihr Boot?
    • Laden Sie viel Gewicht ein?
    • Fahren Sie meistens mit einem vollen oder leeren Kraftstofftank, Wassertank oder Fäkalientank.
    • Wie viel Liter passen in Ihre Tanks?
    • Welche Gewichtsunterschiede könnte das ausmachen?
    • Wie schwer wird Ihr komplettes Zubehör sein? Wie zB. Anker, Leinen, Fender, Getränke,
         Bücher, Wassersportartikel, Reservekanister, Kücheneinrichtung,Lebensmittel usw.
    • Wie viele Personen sind an Bord?
    • Wollen Sie schnell aus dem Wasser kommen?
    • Wie schnell wollen Sie fahren?
    • Was ist wichtiger: schnell fahren oder schnell aus dem Wasser kommen?
    • Wie hoch dreht eigentlich Ihr Motor bei Vollast mit dem jetzigen Propeller?
    • Welchen Propeller fahren Sie eigentlich?
    • Welche Steigung hat Ihr Propeller?
    • Ist Ihre Motoreinstellung korrekt?
    • Kommt Ihr Motor eigentlich auf Vollastdrehzahl?
    • Wissen Sie wie hoch Ihr Motor drehen darf?
    • Möchten Sie einen Aluminium- oder Edelstahlpropeller und welcher Typ?
    • Wie viel Geld möchten Sie ausgeben?

Eine menge Fragen, die geklärt werden müssen und über die man erst mal nachdenken muss.
Aber eine Frage können wir Ihnen genau beantworten.

Frage

Was passiert wenn ich den falschen Propeller fahre?

Antwort

Eine ganz klare Antwort, Sie schädigen Ihren Motor!


Ist die Steigung eines Propellers zu klein kann es passieren, dass der Motor überdreht wird.
Jeder Motor hat einen vorgeschriebenen Vollastdrehzahlbereich, der nicht überschritten werden darf. Bei Drehzahlen über diesen Bereich hinaus entstehen Schäden am Motor.
Ist die Steigung eines Propellers zu groß kommt der Motor nicht auf seinen Vollastdrehzahlbereich. Der Motor quält sich, es entsteht eine Übersättigung an Kraftstoff im Verbrennungsraum, dieser spült den Schmierfilm der Laufbuchsen weg und es entstehen Schäden am Motor.

Die Wahl des korrekten Propellers ist entscheidend und wird durch das Verhältnis von Motorleistung zu Bootsgewicht und die Verwendungsart des Bootes bestimmt. Weiterhin kann durch die richtige Wahl der verschiedenen Edelstahlpropeller die Leistung eines Bootes erheblich gesteigert werden.

Selbst wenn wir alle Angaben haben und genau wissen was wir mit dem Propeller erreichen wollen, können wir nur ungefähr den richtigen Propeller mit der richtigen Steigung festlegen.
Um den idealen Propeller für Ihr Boot zu bestimmen, sprechen Sie unser correct motors Team einfach an und wir werden Ihnen helfen den richtigen Propeller zu finden.
Weiterhin bieten wir Ihnen eine fachliche Beratung und auf Wunsch prüfen wir gleichzeitig die Einstellungen Ihres Motors.

Sind Sie sich jetzt unsicher oder haben Sie immer schon gewusst, dass Sie nicht den korrekten Propeller an Ihrem Boot fahren, haben aber nie eine Lösung zu diesem Problem gefunden? Dann setzen Sie sich doch einfach mit unserem correct-motors Team in Verbindung, wir werden Sie gerne beraten und Ihnen einen zeitnahen Termin zur Ausführung einer Propellertestfahrt anbieten.

Gut zu wissen

Steigung/ Pitch

Die Steigung entspricht jener theoretischen Strecke, die ein Propeller mit einer einzigen Umdrehung zurücklegen würde. Für die maximale Effizienz und Lebensdauer des Motors sollte die Steigung so ausgelegt sein, dass der spezifizierte Vollast- Motordrehzahlbereich erreicht werden kann.

Blattneigung

Die Blattneigung definiert den Winkel der Propellerblätter zur Propellernabe. Die Wahl der richtigen Blattneigung sorgt für einwandfreie Bootfahreigenschaften, was zu besserer Leistung, höherer Geschwindigkeit und weniger Wasserwiederstand führt.

Durchmesser / Diameter

Der Durchmesser eines Propellers entspricht der gradlinigen Strecke durch den Kreismittelpunkt bis zu den Propellerspitzen. Für kleinere Boote sollte der Durchmesser größer sein, für schnellere Boote sollte der Durchmesser kleiner sein.

Sollten Sie Interesse haben unsere Dienste als Fachwerkstatt in Anspruch zu nehmen, dann setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung. Nutzen Sie dazu unser vorgefertigtes Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Unser correct-motors Team wird Sie gerne beraten.